„Sinne, Wahrnehmung und Bewusstsein“ ist ein kinesiologisches System, das die Erweiterung der Sinne und der Wahrnehmung fördert und zu einem neuen Bewusstsein führt. Es ermöglicht die verschiedenen Ebenen und Aspekte des Selbst direkt zu klären und zu verbinden.

Neben den Sinnen sind ein wichtiger Pfeiler dieses Programms die Flusspunkte. Dies sind Stressabbau- und Korrekturpunkte, die auf die Erweiterung der Sinne wirken und das menschliche und spirituelle Selbst verbinden. Sie helfen sich aus dem dualen Erleben hinauszubewegen, hin zum Wahrnehmen im neuen Bewusstsein.


Sinne, Wahrnehmung und Bewusstsein Teil I

In diesem Seminar lernen Sie über 60 „Flusspunkte“ kennen und erhalten zu jedem Punkt ausführliche Informationen für den Einsatz in Ihrer kinesiologischen Arbeit. Sie erfahren, wie Energieblockaden in den für uns klassischen Funktionen der Sinne und deren Verarbeitung zu lösen sind. Des Weiteren lernen Sie, wie Sie die Sinne auf völlig neue Art in Ihre Balancen einbeziehen und diese über verschiedene Bewusstseinsebenen (körperlich, emotional, mental, spirituell) wirksam bearbeiten können.

Zu jeder dieser Ebenen erlernen Sie ein Verfahren, das Schicht für Schicht jene Energieblockaden aufdeckt und balanciert, die den Klienten bisher immer wieder an Wachstums- und Veränderungsprozessen hinderten. Dies geschieht, indem Emotionen und Aspekte in Bezug zu Gehirnfunktionen, Drüsen, Essenzen, Farben, Symbolen und Chakren geklärt werden.

Besonders bei der Bearbeitung von Thematiken, die die klassische Funktion der Sinne und deren Verarbeitung betreffen (z. B. Lernschwierigkeiten, Wahrnehmungsstörungen, Verhaltensauffälligkeiten), hat sich diese Vorgehensweise als effizient erwiesen.

Zudem erhalten sie ein Werkzeug, das durch die Erweiterung der Sinne und Veränderung der Wahrnehmungen dem Klienten völlig neue Erfahrungen ermöglicht. Er wird auf verschiedenen Ebenen berührt, was spürbar positive Veränderungen im Alltag mit sich bringt. Durch die veränderte Sichtweise erfährt der Klient seine Ressourcen und hat so deutlich bessere Wahlmöglichkeiten beim Lösen seiner Probleme.


Aus dem Inhalt:

60 Flusspunkte mit entsprechenden Ausführungen wie: Schwächen annehmen, inneres Kind, Treue zu sich selbst, Verantwortung, wahres Selbst, Selbstwert oder Befreiung.


9 Sinne: Gleichgewichtssinn, Tiefensensibilität, Emotionssinn, Verstandessinn, Hörsinn, Sehsinn , Tastsinn, Geruchssinn, Geschmackssinn.


Erweiterte Funktion der Sinne z.B.:

Gleichgewichtssinn: inneres Gleichgewicht

Tiefensensibilität: in den verschiedensten Situationen den eigenen Raum einnehmen und sich sicher fühlen

Emotionssinn: Gefühlen Raum geben und sich ihrer bewusst sein ohne von ihnen gesteuert zu werden

Verstandessinn: neue Art von Beurteilungs- und Entscheidungsvermögen

Hörsinn: Zwischen den Worten hören

Tastsinn: klares, wirkungsvolles Handhaben

Geruchssinn: etwas wittern, eine Situation intuitiv wahrnehmen

Geschmackssinn: Prüfung und Begutachtung, was uns gut tut


Voraussetzung: Touch for Health III oder AP II oder mindestens 80 Stunden Kinesiologie



Sinne, Wahrnehmung und Bewusstsein Teil II

Im Aufbaukurs lernen sie die fünf spirituellen Sinne kennen. Sie und erfahren wie diese Sinne auf uns wirken und wie wir kinesiologisch deren Erweiterung unterstützen können. Zudem erhalten Sie viele weitere Flusspunkte mit ausführlicher Beschreibung.

Beim Klären der tieferen Schichten werden Aspekte wie 'Es sich erlauben', 'Verbindungen klären', 'Freude und Leichtigkeit', 'alle Kraft liegt in mir' behandelt.

Ein weiterer Bestandteil dieses Seminars sind die 14 Integrationswege. Sie fördern und erleichtern das Umsetzen und Ausdrücken von Veränderungen im Alltag.


Aus dem Inhalt:

5 spirituelle Sinne: Sinn des Mitfühlens, Sinn der Ausdruckskraft, Sinn des Fokussierens, Sinn der Imagination, Sinn des Gewahrseins

Flusspunkt-Kombinationen zum Balancieren versteckter Energieblockaden (Nefs)

Schnittstellen zur kinesiologischen Arbeit mit Hirnnerven, Hormonen, Neurotransmittern und Kommissuren

Integrationswege zu Themen wie: Beziehung, Kontrolle loslassen, Selbstausdruck, Veränderung zulassen, das menschliche Selbst annehmen, Verbindung zum Herzen, andern ihr eigenes Bewusstsein zugestehen, sich selbst erkennen.


Voraussetzung - Sinne, Wahrnehmung und Bewusstsein, Teil I –



Raum und Bewusstsein

Bei diesem Seminar geht es um Raum und Abgrenzung. Spezifische Flusspunkt- Verbindungen in Kombination mit ätherischen Ölen und Aminosäuren öffnen einen energetischen Raum für Entwicklung und Befreiung. Das gezeigte Verfahren hilft dem Klienten bei sich zu bleiben und sein inneres Potential aus der bewussten Mitte heraus nutzen zu können. Das eigene Energiefeld des Klienten wird gestärkt und die Herzensverbindung mit andern unterstützt.


Themenbeispiele: Neuprogrammierung, Lernen, Befreiung, Sicherheit

Ausserdem: Neue Flusspunkte

Voraussetzung - Sinne, Wahrnehmung und Bewusstsein, Teil II -








Kursprogramm

Klares Muskeltesten in der Praxis


Der Kurs ist aus meiner praktischen Arbeit heraus entstanden. In meiner Arbeit habe ich festgestellt, dass manchmal der Muskeltest etwas anzeigte, das sich für mich aber nicht gut anfühlte. Erst als ich Punkte, Modes oder Licht einsetzte, zeigte sich dann das wirkliche Thema. Auch hatten eine von mir befreundete Kinesiologin, sowie einige Kursteilnehmer immer wieder kaum zu testende Klienten. Dies brachte mich auf die Idee des Tagesseminars  "Klares Muskeltesten in der Praxis". 


Dieser Kurs bietet Ihnen einen ganz neuen Einblick zum Muskeltesten. Sie erfahren, wie Sie bei schwer zu testenden Klienten zu einem klaren Muskeltest kommen. Ich zeige verschiedene Möglichkeiten, wie sie nachtesten können, ob ein Muskel wirklich hält oder nicht und wie Sie bei Unklarheiten weiterkommmen. Dies ermöglicht Ihnen ein klares, effizientes kinesiologisches Balancieren in der Tiefe.


Zusätzliches aus dem Inhalt:


Tipps beim Muskeltesten,

Grundsätze von Energie,

Klarheit und Sicherheit beim energetischen Arbeiten,

Aufdecken und Klären versteckter Blockaden,

verschiedene Formen von Unterdrückung,

Kinesiologie mit Licht,

Selbsttest.


Voraussetzung: 50 Kinesiologiestunden


Kursdauer: 7 Kursstunden


Kurskosten: CHF 150.-

© 2020 Gabi Göppel-Kranz